Urlaub als Zeitreisen zu den Kreuzrittern und zur Kaiserzeit

Wie lebten römische Legionäre in einem Durchgangslager bei Minden? Was passierte 1759 in der Stadt nach der weltpolitisch bedeutenden Schlacht bei Minden? Wie sah der Alltag zu Füßen des Mindener Doms im Mittelalter aus? Und wie jubelten die Bürger im Jahr 1912 dem dampfbetriebenen Preußenzug zu? Mit dem Tourismusprojekt „Geschichte neu erleben“ können Mindens Besucher mitten in der historischen Stadt auf Zeitreisen gehen. „Der Mindener Anspruch dabei ist“, so Dr. Jörg-Friedrich Sander, Geschäftsführer der Minden Marketing GmbH, „unseren Gästen ein besonderes Erlebnis zu bieten, bei dem Geschichte lebendig, unterhaltsam und lehrreich präsentiert wird.“ Bei inszenierten Stadtführungen, in Zeitinseln rund um historische Gebäude wie auch bei Großinszenierungen lege man besonderen Wert auf authentische Darstellungen. Die 1.200-jährige Stadt bietet dafür eine ideale Kulisse.


Legionäre, Lazarettkirche und Kreuzritter

Tatsächlich lagerten römische Legionärstruppen vor 2.000 Jahren in der Nähe von Minden. Wie sie lebten, ausgerüstet und ausgebildet wurden, zeigen die Darsteller mit originalgetreuen Kostümen. Auch wie die zahlreichen Verwundeten 1759 nach der Schlacht bei Minden an der Lazarettkirche St. Simeonis versorgt wurden, wird authentisch erlebbar. Zu Füßen des 1.000-jährigen Mindener Doms wird das Mittelalter lebendig: Hier begegnen heutige Gäste den Kreuzrittern in einem zeittypischen Reiselager, wo diese auch kochen, handarbeiten und mit ihren Waffen trainieren.

Besuch im Kaiserreich

Zur Einweihung des Preußenzugs können die Besucher eine Zeitreise ins Kaiserreich unternehmen: Die lang erwartete neue Dampflok „Stettin“ soll endlich in Dienst gestellt werden und der ganze Bahnhof ist festlich geschmückt. „Wir laden unsere Gäste ein, Zeitzeugen zu sein“, sagt Dr. Jörg-Friedrich Sander. „Sie können mit dem einzigen preußischen Dampfzug Deutschlands in das Jahr 1912 reisen.“ Internationale Darstellergruppen lassen in Minden Geschichte im Rahmen eines sogenannten „Reenactments“ lebendig werden. Unter www.minden-erleben.de gibt es weitere Informationen und Termine.

Quelle: In Minden sind die Kreuzritter vor dem 1.200-jährigen Dom zu Gast.
Foto: djd/Minden Marketing