Reisewarnungen für Reisen in besonders bedrohte Länder

Wir von Citytourist empfehlen allen Reisenden ein sicherheitsbewusstes und situationsgerechtes Verhalten bei allen Auslandsreisen. Bei Reisen in unbekannte Länder sollte sich der Urlauber vor jeder Reise sorgfältig über die Verhältnisse in dem jeweiligen Gastland informieren, sich der Situation angemessen verhalten, über die örtlichen Medien, wie Zeitungen, Fernsehen und so weiter informieren und verdächtige Vorgänge (unbeaufsichtigte Gepäckstücke in Flughäfen oder Bahnhöfen, verdächtiges Verhalten von Personen, sollte den örtlichen Sicherheitskräften gemeldet werden.

Als Grundlage für die eigenen Recherchen, solange man noch zuhause ist, bietet sich an die Reisewarnung vom Auswärtigen Amt einzusehen. Auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes sind ständig relevante Informationen für Reisen in fast alle Länder verfügbar. Dabei werden bei Ländern mit einer besonderen Sicherheitsstufe mit zwei Eskalationsstufen gewarnt, die Sicherheitshinweise und die Reisewarnungen.

Sicherheitshinweise des Gastlandes
Bei den Sicherheitshinweisen handelt es sich um Informationen zu den besonderen Einreisebestimmungen des jeweiligen Landes, weiterhin medizinische Hinweise, natürlich auch straf- oder zollrechtliche Besonderheiten und die allgemeinen und kulturellen oder gesellschaftlichen Rahmenbedingungen des Gastlandes.

Reisewarnungen für das Gastland
Besteht eine Reisewarnung für ein Land, dann sollte man von Reisen in das betreffende Land absehen. Die Reisewarnungen werden vom auswärtigen Amt nur ausgesprochen, wenn von einer wirklichen akuten „Gefahr für Leib und Leben“ ausgegangen werden kann. Deutsche Bürger, die in einem Land mit Reisewarnungen leben oder dort zu Gast sind, werden auch aufgefordert das Land zu verlassen.

Liegt eine Reisewarnung kurz vor der Einreise in ein Land noch aktuell vor, besteht Höhere Gewalt und damit eine unvorhersehbare Entwicklung mit erheblicher Gefährdung. Dann kann unter diesen Voraussetzungen kostenfrei von Buchungen der Reise zurückgetreten oder storniert werden.

Das Auswärtige Amt prüft die Informationen auf Ihren Seiten regelmäßig auf ihre die Aktualität und die Korrektheit. Jede dieser Veröffentlichungen werden mit dem Datum der Veröffentlichung versehen und sind bis auf Weiteres gültig. Bitte beachten Sie jedoch die Gefährdungsfaktoren oder Gefährdungsituationen der Reisewarnungen können sich sehr schnell ändern.

Natürlich kann man auch tagesaktuell Presse und Rundfunk verfolgen, weiterhin unser besonderer Tipp die Reisewarnungen Weltkarte nutzen oder auch sich über die aktuellen Nachrichten im Internet informieren.

Reisewarnungen

2 Responses to Reisewarnungen für Reisen in besonders bedrohte Länder

  1. Robin sagt:

    Heutzutage kann man sich wohl nie so richtig sicher sein, ob man nicht zufällig in irgendwas hineinrutscht.

    Von daher möchte ich meinen Urlaub einfach genießen und wirklich abschalten. Gerade in großen Metropolen kann man sich doch eh nicht wirklich entspannen.

    Ich persönlich finde Österreich klasse.
    Wandern, Rad fahren und frische Luft atmen. Mehr braucht man nicht…

  2. […] reception. You will also enjoy the tranquility of knowing that you have security to cover you using Reisewarnungen North American country, should you come in trouble when you are in United Mexican States. This is the only way to feel […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.